Alex Ruoff vs. Harper Kamp oder BG Göttingen vs. Eisbären Bremerhaven

0
Veilchen Fans feuern ihr Team an (Foto: Sven Marquardt)
Veilchen Fans feuern ihr Team an (Foto: Sven Marquardt)

Im dritten Anlauf soll endlich der langersehnte erste Heimsieg in der easyCredit BBL Saison 2016/2017 eingefahren werden. Am Samstag, den 29. Oktober 2016 (Tip-off: 18 Uhr) empfangen die Veilchen die Bremerhavener Eisbären in der S-Arena auf dem Göttinger Schützenplatz.

Die Nordlichter gewannen am vergangenen Wochenende denkbar knapp in Vechta mit 90:86. Bester Spieler auf Seiten der Eisbären war in dieser Partie mit 22 Punkten Ivan Elliott. Platz zwei belegte Ex-Veilchen Harper Kamp mit 18 Punkten. Kamp, der nach drei Jahren in Göttingen in der Sommerpause an die Nordseeküste gewechselt war, ist zurzeit der effektivste Spieler der Eisbären. Durchschnittlich macht er für sein neues Team 15.5 Punkte pro Spiel.

Viel mehr werden sich die Veilchen-Fans allerdings auf einen Rückkehrer freuen. Nachdem er sich letzte Woche bereits beim Auswärtsspiel in Berlin eindrucksvoll mit 18 Punkten zurückgemeldet hat, wird Alex Ruoff erstmals wieder in der heimischen S-Arena mit von der Partie sein. Nach seinem Wechsel zu Dominion Bilbao Basket (Spanien) und dem kurzen Intermezzo in Ludwigsburg wechselte Alex Ruoff zurück nach Südniedersachsen.

Bereits in den letzten Spielen hat man die unbändige Kraft und tolle Teamleistung der Veilchen sehen können. Nun ist es endlich mal wieder an der Zeit, dieses in zwei Punkte umzumünzen. Trotz der Ausfälle von Benas Veikalas und Jesse Sanders im letzten Spiel gegen ALBA BERLIN haben die Göttinger den Ausgang der Partie bis zur Schlusssirene offen gehalten. Ob die beiden allerdings im Heimspiel gegen die Eisbären wieder mit dabei sein können, entscheidet sich erst kurz vor Spielbeginn.

BG Göttingen vs. Eisbären Bremerhaven
Punkte (Ø) 76.7 87.0
Dreierquote (%) 40.7 43.4
Freiwurfquote (%) 76.9 71.7
Rebounds (Ø) 32.4 36.2
Assists (Ø) 18.9 20.7

Tickets für das Spiel Göttingen gegen Bremerhaven gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Alternativ wird die Partie wie immer auch live auf Telekom Basketball übertragen.

Hinterlasse einen Kommentar