Anna Jäger verlässt die BG Göttingen

0

Anna Jäger, die gemeinsam mit Frank Meinertshagen die Geschäftsführung der BG Göttingen bildet, verlässt zum 1. Januar 2015 den Verein. Ihr persönlicher Weg führt sie hinaus aus dem Sportbereich und in die freie Wirtschaft. Mit dieser sehr kurzfristigen Jobofferte hatte die gebürtige Gelsenkirchenerin auch selbst nicht gerechnet: „Auch für mich war es sehr überraschend, dass sich diese Möglichkeit geboten hat.“. Ein Entscheidung, die Anna Jäger vor allem aus privaten Gründen getroffen hat. Mit dem Wechsel in die Wirtschaft geht auch eine Veränderung des Lebensmittelpunktes einher. Künftig wird sich die Geschäftsführerin der BG Göttingen vor allem in Bayern und Baden-Württemberg aufhalten. Gemeinsam mit ihrem Partner möchte sie sich eine gemeinsame Zukunft in München aufbauen. „Für mich war es vor allem eine Entscheidung, die ich sehr rational getroffen habe. Mein Bauchgefühl würde sich immer für den Basketball entscheiden, da mir dieser Sport sehr am Herzen liegt und ich die Zeit in Göttingen sehr genossen habe. Mit dem neuen Job wird es auch privat eine neue Situation entstehen, über die ich mich natürlich freue“, so Jäger.

Für die BG Göttingen geht mit dem Jahreswechsel eine erfolgreiche Zeit mit Anna Jäger zu Ende. Frank Meinertshagen, der vorerst einen Teil der Aufgaben übernehmen wird, ist sich der neuen Situation bewusst: „Wir sind uns im Klaren, dass es in dieser Übergangsphase evtl. an einigen Stellen haken könnte. Wir versuchen dies natürlich so gut es geht mit einer sehr guten Vorbereitung auf die neue Situation zu vermeiden und schauen der Zukunft optimistisch entgegen.“. Gemeinsam wird er mit den Gesellschaftern in Kürze Gespräche mit geeigneten Kandidaten führen. Über mögliche Namen von möglichen Nachfolgern kann aufgrund der aktuellen Situation noch keine Angaben gemacht werden.

Frank Meinertshagen, der gemeinsam mit Anna Jäger seit 2012 die Verantwortung für die Veilchen hat und in nur zwei Spielzeiten gemeinsam mit ihr und Johan Roijakkers die BG Göttingen aus der zweiten Liga ins Oberhaus des deutschen Basketballs führte, endet somit auch ein Abschnitt: „Ich finde es sehr schade, dass Anna die BG Göttingen verlässt. Ich verliere so zu sagen meine Weggefährtin, mit der ich den gesamten Weg der neuen Gesellschaft um die BG Göttingen gegangen bin. Persönlich kann ich diese Entscheidung jedoch vollkommen nachvollziehen.“

Für Anna Jäger endet dieser Lebensabschnitt jedoch nicht ganz. Viele Erinnerungen an tolle Veranstaltungen und den sportlichen Aufstieg hat sie in ihrer Zeit gesammelt und auch die Menschen in Göttingen sind ihr sehr ans Herz gewachsen: „Trotz meiner neuen beruflichen Herausforderung werde ich immer die BG Göttingen mitverfolgen und auch versuchen so oft es geht live dabei zu sein. Basketball ist ein großer Teil meines Lebens und ich möchte auch weiterhin als Botschafter des Göttinger Basketballs fungieren.“

Einen passenderen Rahmen als Abschied konnte sich die Geschäftsführerin nicht aussuchen. Mit den kommenden drei Dezemberspielen in der Lokhalle hat sie sich auch einen kleinen Wunsch erfüllt und verabschiedet sich mit dem letzten Spiel in der Lokhalle gegen die EWE Baskets Oldenburg am 30. Dezember 2014 gebührend von ihrem Verein.

Presseinformation vom 05.12.2014, BG Göttingen

Hinterlasse einen Kommentar