Bayreuth schießt BG Göttingen mit 101:66 ab

0
Leon Williams gegen Steve Wachalski und Andreas Seiferth (Foto: Veilchen News)
Leon Williams gegen Steve Wachalski und Andreas Seiferth (Foto: Veilchen News)

Nach dem Heimsieg gegen ALBA Berlin hofften die Veilchen-Fans am Sonntagnachmittag auf eine Wiederholung. Zu Gast war diesmal der Tabellenvierte medi bayreuth. Die BG hatte während der gesamten Spielzeit den Bayreuthern nichts entgegenzusetzen und verloren am Ende haushoch mit 66:101.

Zu Beginn des ersten Viertels konnten die Veilchen noch mit den Gästen mithalten und sogar kurzzeitig mit 6:4 die Führung übernehmen. Doch die Oberfranken übernahmen schnell die Oberhand über das Spiel und gaben diese auch im weiteren Verlauf des Viertels nicht wieder ab. Mit einer überragenden Trefferquote schlossen die Gäste das erste Viertel mit 15:29 ab.

Auch das zweite Viertel entschieden die überlegenen Bayreuther deutlich für sich. Die Veilchen hatten dem in der ersten Halbzeit kaum etwas entgegenzubringen. Sie wirkten über weite Strecken unkonzentriert und vergaben auch einfache Wurfchancen. Dies nutzten die Gäste um ihren Vorsprung zur Halbzeitpause auf 60:29 zu verdoppeln.

Auch nach dem Seitenwechsel lief es für die Göttinger nicht wirklich besser. Sie schafften es nicht den hohen Rückstand zu verkürzen. Obwohl medi-Headcoach Raoul Korner die Spiel-Intensität seines Teams runterschraubte und die Nachwuchsspieler auf das Parkett schickte, konnten sie ihre Führung auf 36 Punkte ausbauen.

Im letzten Viertel packte die Veilchen noch einmal der Kampfgeist. Trotz ihres aussichtslosen Rückstandes kämpften sie um weitere Punkte. In der 33. Minute verkürzten die Gastgeber noch einmal auf 30 Punkte, ehe die Oberfranken noch einmal nachlegten und mit 66:101 das Spiel deutlich für sich entschieden.

Statistiken

Endstand: 66:101
Viertelergebnisse: 15:29, 14:31, 19:24, 18:17
Bester Werfer BG Göttingen: Scott Eatherton (14 Punkte)
Bester Werfer Bayreuth: De’Mon Brooks (23 Punkte)
Man of the Match*: De’Mon Brooks (Bayreuth)
Zuschauer: 3146
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.

Hinterlasse einen Kommentar