BG Göttingen gewinnt mit 78:66 in Bonn

0
BG Göttingen Teamfoto 2016/2017 (Bild: Mirko Plha, Konzept: blackbit)
BG Göttingen Teamfoto 2016/2017 (Bild: Mirko Plha, Konzept: blackbit)

Nach dem grandiosen Sieg gegen Ludwigsburg am Ostermontag traten die Veilchen am Sonntagnachmittag gegen einen weiteren Playoff-Kandidaten an. Nach 40 spannenden Minuten erzielten die Göttinger den nächsten Auswärtssieg, diesmal gegen die Telekom Baskets Bonn.

Bereits zu Beginn der Partie spielten die Gäste mit viel Selbstbewusstsein und blieben auf Augenhöhe mit den Bonnern. Doch in der sechsten Minute übernahmen die Göttinger die Spielführung und bauten diese mit jedem weiteren Angriff Stück für Stück aus. Dank einer besonders starken Leistung von Darius Carter konnten die Veilchen das erste Viertel für sich entscheiden und mit einem Stand von 18:25 in das zweite Viertel gehen.

Auch im zweiten Abschnitt knüpften die Gäste aus Südniedersachsen an ihre Spielleistung aus den ersten zehn Minuten an. Bereits in der zwölften Minute gingen die Veilchen dank Scott Eatherton erstmals zweistellig in Führung (29:19). Eine anschließend knapp dreiminütige Durststrecke, mit Ballverlusten auf beiden Seiten, beendete Benas Veikalas mit einem Dreier. Bis zur Halbzeitpause schafften es die Veilchen ihre Gastgeber auf Abstand zu halten und gingen mit einem 42:30-Polster in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit erwischten die Gastgeber den besseren Start. Nach und nach kamen sie wieder an die Veilchen heran. Trotz guter Aktionen der Gäste schrumpfte ihr Vorsprung bis zur 28. Minute auf einen mageren Punkt (51:52). Einen anschließenden Fehlpass von Mathis Mönninghoff nutzten die Bonner, um erstmals seit dem ersten Viertel die Führung zu übernehmen. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen in den letzten zwei Minuten des dritten Viertels ging es für beide Mannschaften mit einem knappen 55:56 in das letzte Viertel.

In den letzten zehn Minuten konnten sich die Göttinger zunächst kurz absetzen, doch bereits in der 33. Minute glichen die Bonner den Spielstand wieder aus (61:61). In den folgenden Minuten schenkten sich beide Teams nichts. Es blieb weiterhin ein enges Spiel, doch die Veilchen gaben in den letzten vier Minuten noch einmal Vollgas und brachten sich wieder in Führung. Da auf Seiten der Bonner keine Würfe mehr ihr Ziel trafen und auch einige Ballverluste zu verbuchen waren, führten die Veilchen in der 37. Minute wieder zweistellig. Dies änderte sich bis zum Spielende nicht. So gewannen die Veilchen verdient erstmals im Bonner Telekom Dome.

Statistiken

Endstand: 66:78
Viertelergebnisse: 18:25, 12:17, 25:14, 11:22
Bester Werfer BG Göttingen: Darius Carter (16 Punkte)
Bester Werfer Bonn: Dileo, Mayo, Horton (je 12 Punkte)
Man of the Match*: Alex Ruoff (Göttingen)
Zuschauer: 5410
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.

Hinterlasse einen Kommentar