BG Göttingen verliert mit 69:88 gegen ALBA BERLIN

0
Lenny Larysz im Angriff (Foto: Veilchen News)
Lenny Larysz im Angriff (Foto: Veilchen News)

Am vierten Spieltag der easyCredit BBL Saison 2017/2018 mussten die Göttinger Veilchen eine bittere 69:88-Niederlage gegen ALBA BERLIN hinnehmen.

Vor 2912 Zuschauern in der S-Arena sahen die Veilchen-Fans ihr Team von zwei Seiten. In der ersten Halbzeit konnten die Göttinger noch gut mit den Hauptstädtern mithalten und an ihre Leistungen vom Heimspiel gegen Bayern München anknüpfen. Mit einem knappen 34:41-Rückstand verabschiedeten sich beide Teams in die Halbzeit.

Wie ausgewechselt kam das Team von BG-Headcoach Johan Roijakkers aus der Kabine. Die Bälle trafen nicht mehr den Korb, viele Fehler schlichen sich ein und schnell musste Roijakkers die Reißleine ziehen. Nahezu alle Amerikaner mussten das Parkett verlassen. Allein Veilchen-Kapitän Michael Stockton überzeugte, der die Spielkontrolle für die Veilchen übernahm und die jungen kämpferischen deutschen Spieler leitete.

Es wurde gerackert, gekämpft und hinter jedem Ball hinterher gehechtet. Sicherlich fehlt den jungen Spielern noch Praxis, aber genau das war es, was der BG-Headcoach sehen wollte. Bis zum Ende der Partie lies er seine ausländischen Spieler auf der Bank schmoren. Zwar war schnell klar, dass die Partie gegen ALBA BERLIN verloren wird, doch wer keine Emotionen und Lust auf Abstiegskampf ab dem ersten Spiel zeigt, muss nicht auf dem Parkett wie Falschgeld rumlaufen.

Klare Worte fand Johan Roijakkers auch in der anschließenden Pressekonferenz.

Schon morgen (Sonntag, den 15. Oktober 2017) sind die Veilchen bei ratiopharm ulm zu Gast. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Statistiken

Endstand: 69:88
Viertelergebnisse: 14:14, 20:27, 17:27, 18:20
Bester Werfer BG Göttingen: M. Stockton (19 Punkte)
Bester Werfer Berlin: S. Butterfield (20 Punkte)
Man of the Match*: S. Butterfield (Berlin)
Punkte Göttingen: Lockhart (6 Punkte), Williams (9), Smotrycz (8), Kramer (n. e.), Carter (1), Rush (11), Stockton (19), Loveridge (6), Larysz (0), Simon (0), Haukohl (9), Grüttner Bacoul (0)
Zuschauer: 2912
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.