Endlich: Göttingen holt ersten Heimsieg!

0
Mathis Mönninghoff im Angriff (Foto: Sven Marquardt)
Mathis Mönninghoff im Angriff (Foto: Sven Marquardt)

Im fünften Anlauf vor heimischen Publikum haben es die Veilchen endlich geschafft. Sonntagnachmittag holten die Göttinger den ersten Heimsieg in der Beko BBL Saison 2015/2016.

Die 3012 Zuschauer in der S-Arena staunten zunächst nicht schlecht, als BG-Headcoach Roijakkers neben Harper Kamp und Kapitän David Godbold auch Robert Kulawick, Dominik Spohr und Mathis Mönninghoff die Partie eröffnen lies. Bereits in den ersten Minuten fiel positiv auf, dass die Veilchen mit einer ganz anderen Körpersprache ins Spiel gingen. Endlich zeigten die Göttinger Spieler, dass der Kampf gegen den Abstieg nur gemeinsam als Team zu bewältigen ist. Selbst die oft kritisierten deutschen Spieler konnten diesmal überzeugen.

Bis zur Halbzeit lieferten sich beide Teams ein sehr enges Spiel. Nach der 15-minütigen Pause ging es allerdings Schlag auf Schlag. Die Veilchen schalteten nochmal zwei Gänge höher und spielten die Rheinländer schwindelig.

Mathis Mönninghoff machte den Anfang und netzte gleich zweimal per Korbleger ein. Veilchen-Kapitän David Godbold (Zweier) und Dominik Spohr (Dreier) legten schnell nach. Diesen kurzzeitigen Lauf wollte Baskets-Headcoach Mathias Fischer nicht länger mit ansehen und zitierte sein Team mit einer Auszeit auf die Bank.

Auf Seiten der Bonner lief allerdings auch nach der Auszeit kaum etwas. Die Rheinländer versemmelten einen Wurfversuch nach dem anderen. Die Göttinger nutzten diese Schwächephase gnadenlos aus und punkteten unaufhaltsam weiter. Das blitzschnelle Umschalten von Defense auf Offense gelang der BG in dieser Phase perfekt. Letztendlich konnten sie das dritte Viertel mit 23:8 für sich entscheiden.

Mit einer 61:46-Führung ging es in das letzte Viertel. Kurzzeitig dachte man, dass sich die Göttinger Spieler schon als Sieger fühlten und nachlässiger wurden. Die Bonner legten nochmal eine Schippe drauf, aber auch in dieser Phase zeigten die Veilchen viel Herz und spielten die Crunchtime souverän runter.

Um 16:36 Uhr besiegelte die Schlusssirene in der S-Arena den ersten Heimsieg der Veilchen! BG Göttingen gewann mit 75:68 gegen die Telekom Baskets aus Bonn.

Statistiken

Endstand: 75:68
Viertelergebnisse: 21:27, 17:11, 23:8, 14:22
Bester Werfer BG Göttingen: Harper Kamp (17 Punkte)
Bester Werfer Bonn: White, McKinney (je 14 Punkte)
Man of the Match: Aaron White (Telekom Baskets Bonn)
Zuschauer: 3012
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.

Hinterlasse einen Kommentar