Göttingen gewinnt Niedersachsenderby mit 81:79

0

Was für eine tolle Teamleistung! Die Veilchen kämpfen sich nach einem 15-Punkte-Rückstand (31:16 nach dem ersten Viertel) eindrucksvoll zurück ins Spiel und gewinnen das Niedersachsenderby in Braunschweig mit 81:79.

Der Schock kurz vor Spielbeginn war anscheinend noch nicht ganz verdaut. Die Veilchen mussten auf ihren Topscorer Alex Ruoff verzichten, er hatte sich im Training am Freitag leicht am Fuß verletzt. BG Göttingen startete schlecht in die Partie und überließ die eigene Zone Kyle Visser viel zu oft. Der Braunschweiger Center konnte nach Belieben die Rebounds wegschnappen und die Kugel einnetzen.

Zum Ende des ersten Viertels verstummten kurz die über 400 mitgereisten Veilchen-Fans in der Volkswagen Halle in Braunschweig. Ihr Team lag zu diesem Zeitpunkt mit 31:16 Punkten zurück. Doch so schnell verschenkt man ein Spiel nicht, Head Coach Roijakkers fand klare Worte in der Viertelpause. Angefeuert von ihren Fans gingen die Veilchen-Spieler auf das Parkett und steigerten sich von Minute zu Minute. Mit einem 15:2-Lauf konnten die Göttinger sich wieder heran kämpfen. Insbesondere Robert Kulawick fand zu seiner alten Stärke von der Dreierlinie zurück. Seine Teamkollegen konnten ihn während des Spiels gut in Szene setzen, sodass er letztendlich 3 von 3 Dreiern traf.

In der zweiten Halbzeit mussten die Veilchen auf ihren immer noch angeschlagenen Point Guard Khalid El-Amin verzichten. Die Hüftprellung vom letzten Wochenende hatte er noch nicht komplett auskuriert. Angeführt von einem starken Raymar Morgan, Dominik Bahiense de Mello und David Godbold blieben sie immer auf Tuchfühlung. Nach dem dritten Viertel führten die Göttinger mit 61:60.

Im Schlussviertel wurde das Spiel ziemlich hektisch und auf beiden Seiten machten sich viele Ballverluste bemerkbar. Aufgrund der kleinen Rotation mussten die Göttinger einen hohen Kraftaufwand betreiben. Mit viel Engagement und großem Kampfgeist trugen alle Spieler in der 7er-Rotation dazu bei, das Niedersachsenderby für sich zu entscheiden!

Im Anschluss feierten die Fans ihr Team und skandierten:

#HEIMSIEG IN BRAUNSCHWEIG!!!

Basketball Löwen Braunschweig - BG Göttingen 79:81

Statistiken

Endstand: 79:81
Viertelergebnisse: 31:16, 46:41 (15:25), 60:61 (14:20), 79:81 (19:20)
Bester Werfer Göttingen: R. Morgan (20 Pkt.), D. Godbold (12 Pkt.)
Bester Werfer Braunschweig: D. Allen (16 Pkt.), N. Simon (14 Pkt.)
Man of the Match: David Godbold (BG Göttingen)
Zuschauer: 3629
Video-Highlights: Basketball Löwen Braunschweig – BG Göttingen
Spielstatistik: Basketball Löwen Braunschweig – BG Göttingen

Hinterlasse einen Kommentar