Göttingen holt erste Saisonpunkte in Crailsheim

0

Von der ersten bis zur letzten Minute boten die ProA-Aufsteiger einen wahren K(r)ampf in der Arena Hohenlohe in Ilshofen (bei Crailsheim).

Chris Otule eröffnete die Partie mit einem 2er, doch dieser beeindruckte die Veilchen keineswegs. Jason Clark netzte direkt im Anschluss einen 3er ein. Dieser Treffer war der Anfang einer zweiminütigen Punkteserie der Göttinger.

Einen kleinen Zeitraffer gefällig?
Ballverlust Crailsheim – Harper Kamp geblockt – Ballverlust Crailsheim – Kamp trifft für zwei – Verworfener 3er durch Crailsheim – Spohr wird zum ersten Mal geblockt – Offensiv-Rebound Spohr – Spohr wird zum zweiten Mal geblockt – Team-Rebound Göttingen – 2er durch Godbold – Crailsheim verwirft – Clark für zwei – die Sirene schallt durch die Arena – Auszeit Crailsheim Merlins – Göttingen führt 9:2.

Anschließend schien es so, dass Göttingen da weiter macht, wo sie vor der Auszeit aufgehört haben. Vollgas nach vorne und Dominik Spohr knallte den Ball aus der Tiefgarage zur 12:2 Führung rein.
Doch wie aus dem nichts klappte plötzlich nichts mehr, Göttingen verwarf und verlor jeden Ball. Crailsheim witterte die Chance und konnte mit einem 10 zu 0 Lauf die Partie ausgleichen. Zum Ende des ersten Viertels erhöhten die Crailsheimer sogar auf 28:22.

Im zweiten Viertel plätscherte das Spiel so vor sich hin. Insbesondere Raymar Morgan und Jason Clark konnten die Veilchen im Spiel halten, sodass es zur Halbzeit 48:45 für die Crailsheim Merlins stand.

Außer dem großen Auftritt vom Khalid El-Amin gab es für die 1800 Zuschauer nicht viel zu sehen im dritten Viertel. Baaang! Booom! Baaang! und schon führten die Veilchen mit 58:52. El-Amin hatte Bock auf Basketball und netzte kurzerhand drei 3er in Folge ein.

Einen schlechten Tag erwischte Robert Kulawick – mit zwei Ballverlusten durfte er die restliche Partie von der Bank verfolgen.

Mit einem 68:68 ging es in das letzte und entscheidene Viertel. Doch auch hier konnte sich kein Team richtig absetzen. Auf beiden Seiten wurden viele Fehler gemacht, die zu Ballverlusten führten. Am Ende hatten Jason Clark, Khalid El-Amin und Acha Njei die Verantwortung übernommen und entschieden das Spiel für die Veilchen (Endstand: 80:84). Eine handvoll Veilchen-Fans konnten so den ersten Sieg der noch jungen Saison 2014/2015 feiern.

Das nächste Spiel der Veilchen findet am kommenden Sonntag um 15 Uhr statt. BG Göttingen trifft in der Sparkassen-Arena auf TBB Trier.

Statistiken

Endstand: 80:84
Viertelergebnisse: 28:22, 48:45 (20:23), 68:68 (20:23), 80:84 (12:16)
Bester Werfer Göttingen: Jason Clark (18 Punkte)
Bester Werfer Crailsheim: Joshiko Saibou (19 Punkte)
Zuschauer: 1800
Video-Highlights: Crailsheim Merlins – BG Göttingen
Spielstatistik: Crailsheim Merlins – BG Göttingen

Hinterlasse einen Kommentar