Göttinger Veilchen verlieren 78:94 gegen Gießen

0
Brion Rush beim Wurfversuch (Foto: Veilchen News)
Brion Rush beim Wurfversuch (Foto: Veilchen News)

Am zweiten Weihnachtsfeiertag mussten die 3447 Zuschauer in der ausverkauften S-Arena, erneut eine desolate Vorstellung ihrer Mannschaft hinnehmen. Die Göttinger Veilchen verloren gegen die GIESSEN 46ers mit 78:94.

Trotz einer soliden ersten Halbzeit (45:49) schafften es die Göttinger nicht, an diese anzuknüpfen und gingen in der zweiten Hälfte gnadenlos unter. Die Bälle vielen immer seltener in den Korb, die Pässe waren teilweise unterirdisch schlecht und selbst die Neuzugänge Harper Kamp und Malik Müller brachten keinen frischen Wind ins Team. Insbesondere John Bryant, Gießens 2.11 Meter große Centerspieler, bekamen die Veilchen nicht in den Griff, sodass er nach Spielende mit 29 Punkten, acht Rebounds und vier Assists effektivster Spieler auf dem Parkett war.

Nach der fünften Niederlage in Folge stellen sich immer mehr Veilchen-Fans die Frage, gegen welches Team überhaupt noch gewonnen werden kann. Der nächste Gegner, BBL-Aufsteiger Oettinger Rockets, gewann gestern ihr erstes Heimspiel in der easyCredit BBL verdient mit 85:77 gegen s.Oliver Würzburg. Das Spiel findet am Samstag, den 30. Dezember 2017 um 18 Uhr in der Messehalle Erfurt statt.

Statistiken

Endstand: 78:94
Viertelergebnisse: 24:27, 21:22, 17:30, 16:15
Bester Werfer BG Göttingen: Brion Rush (21 Punkte)
Bester Werfer Gießen: John Bryant (29 Punkte)
Man of the Match*: John Bryant (Gießen)
Punkte Göttingen: Williams (0 Punkte), Smotrycz (5), Kramer (9), Müller (5), Rush (21), Stockton (18), Loveridge (4), Kamp (11), Larysz (3), Haukohl (2), Grüttner Bacoul (0)
Zuschauer: 3447 (ausverkauft)
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.