Knappe 70:71-Niederlage gegen Meister Bamberg

0
Jesse Sanders rettet den Ball (Foto: Veilchen News)
Jesse Sanders rettet den Ball (Foto: Veilchen News)

Vor 3057 Zuschauern empfingen die Veilchen am Sonntagabend den amtierenden Meister und Pokalsieger Brose Bamberg in der Göttinger S-Arena. In einer spannenden Partie musste sich die BG am Ende mit einer knappen 70:71-Niederlage geschlagen geben.

Wie nicht anders zu erwarten, starteten die Gäste aus Bamberg rasant in die Partie und holten so die ersten sechs Punkte. Schnell bauten sie ihre Führung auf 15:5 aus. Erst zum Ende des ersten Viertels gelang es den Göttingern ihren Rückstand zu verkürzen. Durch einen 10:3-Lauf kamen sie wieder auf drei Punkte heran; hierbei trug Mathis Mönninghoff mit zwei Dreiern in Folge bei. Nach weiteren wichtigen Punkten von Darius Carter und Jesse Sanders beendeten die Gastgeber das erste Viertel mit nur einem Punkt Rückstand (21:22). Im zweiten Viertel stieg die Spannung weiter. In der zwölften Minute übernehmen die Veilchen erstmals die Führung in dieser Partie. Anschließend folgte bei jedem Angriff beider Teams ein Führungswechsel, ehe eine Durststrecke einsetzte. Es folgten mehr als zwei Minuten ohne Punkte auf beiden Seiten. Dies beendeten die Bamberger imposant mit einigen Dreiern und setzten sich damit zur Halbzeitpause wieder mit zwei Punkten ab (40:42).

Die Veilchen kämpften beherzt weiter und ließen den Rückstand im dritten Viertels immer wieder auf einen mageren Punkt schrumpfen. Für einen Ausgleich oder gar den Führungswechsel reichte es aber leider nicht. Dennoch zeigten die Gastgeber ein gute spielerische Leistung mit viel Einsatz. Doch wie so oft verließen die Veilchen zum Ende des Viertels die Kräfte und die Bamberger zogen  davon. In der 28. Minute wuchs ihr Vorsprung sogar auf 12 Punkte an. Bis zum Ende des Viertels kamen die Südniedersachsen aber wieder auf 54:61 heran.

Die letzten zehn Minuten versprachen noch einmal Hochspannung. Mit Siegeswillen traten die Veilchen den Bambergern gegenüber und erkämpften sich in der 36. Minute den Ausgleich. Doch die Gäste behielten bei den folgenden Angriffen immer die Nase vorn. Mit einem erfolgreichen Dreier brachte Jesse Sanders die Veilchen 88 Sekunden vor Schluss noch einmal auf einen Punkt heran, doch die Gäste punkteten anschließend ebenfalls noch einmal. Zwar konnte Adam Waleskowski noch einen Korb erzielen, doch den alles entscheidenden Angriff verpatzten die Veilchen. Mit einem Endstand von 70:71 verpasste das Team von Headcoach Johan Roijakkers so den Überraschungssieg gegen den Favoriten aus Bamberg.

Statistiken

Endstand: 70:71
Viertelergebnisse: 21:22, 19:20, 14:19, 16:10
Bester Werfer BG Göttingen: Darius Carter (24 Punkte)
Bester Werfer Bamberg: Barry Stewart (12 Punkte)
Man of the Match*: Darius Carter (Göttingen)
Zuschauer: 3057
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.

Hinterlasse einen Kommentar