Rockets gewinnen verdient mit 75:88 gegen Göttinger Veilchen

0
Dennis Kramer lässt es krachen (Foto: Veilchen News)
Dennis Kramer lässt es krachen (Foto: Veilchen News)

Am Samstagabend traten die Göttinger Veilchen gegen den Tabellenvorletzten Erfurt an. Als Favorit gestartet musste die BG am Ende eine klare 75:88-Niederlage hinnehmen.

Mit Neuzugang Mitch Creek starteten die Gastgeber in die Partie. Doch gegen die gut aufgestellten Gäste schien es bereits zu Beginn schwierig zu punkten. So übernahmen die Erfurter schnell die Führung. Zwar bemühten sich die Veilchen immer wieder aufzuschließen, doch die Gäste zogen Ihnen immer wieder davon.

Nach dem 16:20-Rückstand zur ersten Viertelpause lief es für die Göttinger weiter schlecht. Denn die Erfurter punkteten fleißig weiter und setzten sich bereits in der zwölften Minute zweistellig ab. Nachdem sich die BG ein wenig gefangen hatte, konnten sie zunächst Boden gut machen und wieder auf zwei Zähler aufschließen. Diesen Rückstand behielten die Gastgeber bis zur Halbzeitpause bei (40:42).

Die Südniedersachsen erwischten auch nach der Pause einen schlechten Start und erlaubten sich weiter zu viele Fehler. Im Gegensatz dazu schafften es die Gäste immer wieder ihren Vorsprung weiter auszubauen, sodass die BG es immer schwerer hatte das Spiel noch zu drehen. Auch im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit häuften sich bei den Veilchen die Fehler und Fehlpässe. So war es nicht verwunderlich, dass zum Ende des dritten Viertels die Thüringer mit 65:53 führten.

Die Entschlossenheit und der Kampfgeist erwachten auch im entscheiden letzten Viertel nicht mehr bei den Veilchen. Gegen die selbstbewussten Abstiegskandidaten aus Erfurt reichte es an diesem Abend am Ende nicht mehr für einen Sieg. Mit einer 75:88-Niederlage geht der Krimi um den Ligaverbleib für die BG nächstes Wochenende weiter.

Statistiken

Endstand: 75:88
Viertelergebnisse: 16:20, 24:22, 13:22, 22:24
Bester Werfer BG Göttingen: Mitch Creek (16 Punkte)
Bester Werfer Erfurt:  Retin Obasohan (24 Punkte)
Man of the Match*: R. Obasohan (Erfurt)
Punkte Göttingen: Lockhart (5 Punkte), Williams (0), Kramer (6), Carter (9), Rush (n. e.), Stockton (12), Loveridge (6), Stechmann (0), Larysz (0), Haukohl (12), Buford (9), Grüttner Bacoul (0), Creek (16)
Zuschauer: 3447 (ausverkauft)
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.