Starke Göttinger verlieren gegen Artland Dragons

0

Nach der hohen Niederlage am ersten Spieltag in Berlin haben sich die Veilchen am gestrigen Abend eindrucksvoll zurück gemeldet. Die Veilchen erwischten einen guten Start in die Partie und konnten aufgrund ihrer guten Verteidigungsarbeit die Artland Dragons im Zaum halten. Mit einer 21:10-Führung ging es in die erste Viertelpause.

Veilchen Fans 2014/2015

Im zweiten Viertel haben die Quakenbrücker nun besser ins Spiel gefunden. Die Drachen konnten so Punkt um Punkt aufholen und zwischenzeitlich sogar auf 27:27 ausgleichen. Mit einem kleinen Zwischenspurt hielten die Veilchen dagegen und Jason Clark zeigte sowohl an der Freiwurflinie als auch aus der Zone sein können. Wie bereits in Berlin hat El-Amin das Zepter in die Hand genommen und zeigte einen guten Auftritt. Zum Ende der ersten Halbzeit stand es 34:31 für BG Göttingen.

Der bereits im zweiten Viertel begonnene offene Schlagabtausch wurde nach der Halbzeitpause fortgesetzt. Der in Berlin durch Head Coach Roijakkers kritisierte Harper Kamp, zeigte nun endlich, wieso er zum MVP in der letzten ProA-Saison gewählt wurde. Kamp konnte die Veilchen immer wieder auf Augenhöhe mit dem Artland Dragons halten, doch die Wende im Spiel konnte er auch nicht verhindern. Das dritte Viertel endete mit 51:55.

Im letzten Viertel drehten Ex-Veilchen Brandon Thomas sowie Dragons-Center Andreas Seiferth auf und erzielten zusammen 22 Punkte. Hier zeigte der Halbfinalist aus dem Vorjahr wie es in der ersten Liga läuft. Den Veilchen ging letztendlich die Puste aus und mussten sich geschlagen geben (Endstand: 70:83).

Schon am kommenden Donnerstag reisen die Veilchen nach Crailsheim, wo es gegen den Mitaufsteiger um die ersten wichtigen Saisonpunkte geht. Spielbeginn ist um 20:30 Uhr.

Statistiken

Endstand: 70:83
Viertelergebnisse: 21:10, 34:31 (13:21), 51:55 (17:24), 70:83 (19:28)
Bester Werfer: Kamp (20 Punkte)
Zuschauer: 2750
Video-Highlights: BG Göttingen – Artland Dragons
Spielstatistik: BG Göttingen – Artland Dragons

Hinterlasse einen Kommentar