Überraschungssieg gegen Bayreuth nicht geglückt

1
BG Göttingen Team im Mittelkreis (Foto: Veilchen News)
BG Göttingen Team im Mittelkreis (Foto: Veilchen News)

Am vergangenen Freitagabend lieferten sich die Veilchen bei medi bayreuth ein spannendes Duell um den Sieg. In der Oberfrankenhalle hatten jedoch die Hausherren am Ende die Nase vorn und gewannen das Spiel mit 84:76.

Vor 3119 Zuschauern startete die BG Göttingen überraschend gut in die Partie und führte nach knapp drei Minuten mit 8:2. Im ersten Viertel zeigten die Veilchen ein starkes Spiel und spielten auf Augenhöhe mit den Gastgebern. So war es nicht verwunderlich, dass die Gäste aus Südniedersachsen bis zur zehnten Minute die Führung verteidigen konnten. Erst mit dem letzten Wurf in diesem Viertel entschieden die Bayreuther das Viertel mit 21:20 für sich. Auch in das zweite Viertel starteten die Jungs von Headcoach Johan Roijakkers gut. Sein Team blieb den Oberfranken auf den Fersen und zeigte ein gutes Zusammenspiel und gut herausgearbeitete Pässe. Immer wieder schafften es die Veilchen sogar im Verlauf des Viertels den Punktestand auszugleichen. Doch mit einem 9:3-Lauf in der 18. Minute gingen die Gastgeber mit 45:39 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel lief es für die Göttinger zunächst nicht mehr rund. Sie ließen immer mehr Lücken in ihrer Verteidigung und ermöglichten den Bayreuthern so zu punkten. Nach einer kleinen Aufholjagd und zwei erfolgreichen Freiwürfen von Darius Carter in der 25. Minute konnten die Veilchen erstmals im dritten Viertel den Spielstand wieder ausgleichen und einen Angriff später sogar mit einem Punkt in Führung gehen. Nach einem starken 14:4-Lauf von medi bayreuth betrug der Veilchen-Rückstand zum Ende des Viertels neun Punkte (67:58). Es versprach ein spannendes letztes Viertel zu werden, in dem die Gäste anfangs einige Punkte gut machen konnten. Nach knapp zwei Minuten Spielzeit im letzten Viertel hatten sich die Veilchen wieder bis auf zwei Punkte an die Hausherren heran gekämpft. Nach einem erfolgreichen Dreier von Benas Veikalas in der 34. Minute gingen die Veilchen sogar wieder kurzzeitig in Führung. Doch die Oberfranken ließen nicht locker, drehten die Führung und bauten diese schließlich Stück für Stück immer weiter aus. Auch kleine Fehler der Göttinger wurden nun mit erfolgreichen Abschlüssen auf Seiten der Bayreuther bestraft. Dies hatte zur Folge, dass die Gastgeber einen finalen 13:4-Endspurt für sich verbuchen konnten. Mit einem Endstand von 84:76 musste sich die BG Göttingen nach 40 Minuten gegen die Favoriten medi bayreuth geschlagen geben.

Statistiken

Endstand: 84:76
Viertelergebnisse: 21:20, 24:19, 22:19, 17:18
Bester Werfer BG Göttingen: Alex Ruoff (20 Punkte)
Bester Werfer Bayreuth: Trey Lewis (22 Punkte)
Man of the Match*: Assem Marei (Bayreuth)
Zuschauer: 3119
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar