Veilchen holen Auswärtssieg in Weißenfels

0
Jordan Loveridge (Foto: Veilchen News)
Jordan Loveridge (Foto: Veilchen News)

Am Samstagabend traten die Veilchen zum Auswärtsspiel gegen den Mitteldeutschen BC an. In einem überragenden Spiel gegen das Team um Ex-Veilchen Malte Schwarz gewannen die Gäste am Ende mit 89:84.

Die Göttinger legten einen sehr guten Start hin und zeigten bereits zu Beginn des ersten Viertels ein gutes Zusammenspiel. Dank des erneut überragenden Darius Carter, der in den ersten vier Minuten acht der bis dahin erspielten 14 Punkte für sich verbuchen konnte, setzte sich die BG schnell ab. Erst durch eine Auszeit ließen sich die Veilchen stoppen und die Gastgeber nutzten die Chance auf 10:14 aufzuschließen. Doch die Veilchen zeigten die bessere Offensivleistung und gingen somit in der siebten Minute erstmals mit elf Punkten in Führung. In der Schlussphase des ersten Viertels legte der MBC einen 7:0-Lauf hin und verkürzte zur Viertelpause auf 23:26.

Zu Beginn des zweiten Viertels holten die Weißenfelser weiter auf und verkürzten in der zwölften Minute auf 25:26. Schnell fingen sich die Südniedersachsen aber wieder und vergrößerten ihren Vorsprung bis zur 16. Minute auf 39:29, nicht zuletzt wegen der sehr guten Dreierquote. Doch zum Ende der ersten Halbzeit leistete sich die BG immer mal wieder Fehler, was zur Folge hatte, dass die Gastgeber wieder aufschlossen. Mit einem 8:0-Lauf beendeten die Wölfe das Viertel.

Mit einem fünf Punkten Vorsprung für die Göttinger ging es nach der Halbzeitpause zurück auf das Parkett. Wie bereits die ersten beiden Viertel verlief auch der dritte Abschnitt mit schnellen Punktespielen beider Mannschaften. Immer wieder setzten sich die Veilchen ab, doch die Hausherren fanden die passenden Antworten und blieben der BG auf den Versen. In der 23. Minute verkürzten die Wölfe auf zwei Punkte Rückstand, ehe sie kurz darauf erstmals in der Partie den Spielstand ausgleichen konnten. Dies war jedoch nicht von langer Dauer, denn die Veilchen fingen sich wieder und bauten noch einmal ihren Vorsprung in der 28. Minute auf zehn Punkte aus. Nach einer Auszeit des MBC konnten diese sich bis zum Viertelende auf 60:63 heran kämpfen.

Das letzte Viertel versprach spannend zu werden. In der Anfangsphase schlossen die Weißenfelser auf und glichen kurzzeitig den Punktestand zweimal aus. Das Team von Johann Roijakkers behielt aber die Nerven und behauptete weiterhin ihre Führung. 89 Sekunden vor Schluss wurde es noch einmal spannend, als die Wölfe zum 80:82 aufholten. Doch die nervenstarken Göttinger, allen voran Michael Stockton, sicherten sich am Ende verdient den Auswärtssieg mit 89:84 in Weißenfels.

Statistiken

Endstand: 84:89
Viertelergebnisse: 23:26, 16:18, 21:19, 24:26
Bester Werfer BG Göttingen: M. Stockton (21 Punkte)
Bester Werfer MBC: M. Hatten (17 Punkte)
Man of the Match*: Michael Stockton (Göttingen)
Punkte Göttingen: Lockhart (9 Punkte), Williams (6), Smotrycz (12), Kramer (n. e.), Carter (19), Rush (7), Stockton (21), Loveridge (8), Larysz (n. e.), Simon (0), Haukohl (7), Grüttner Bacoul (0)
Zuschauer: 2400
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.