Veilchen in München chancenlos

0
Mathis Mönninghoff (Archivbild)
Mathis Mönninghoff (Archivbild)

Nur drei Tage nach der 63:83-Heimniederlage gegen die EWE Baskets Oldenburg traten die Veilchen zum Nachholspiel in München an. Gegen die Bayern hatte die BG jedoch wenig entgegenzusetzen und musste sich am Ende mit 86:71 geschlagen geben.

Bis Mitte des ersten Viertels zeigten beide Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel. Die Veilchen schafften es bis zur sechsten Minute immer wieder den Score auszugleichen und mit den Bayern mitzuhalten. Doch dann legten die Gastgeber einen 13:2-Lauf hin, den die Göttinger zwar kurz stören aber nicht stoppen konnten. Mit einem 10:19-Rückstand ging es schließlich für die Südniedersachsen in das zweite Viertel. Auch nach der Viertelpause zeigten die Bayern, dass sie die überlegende Mannschaft auf dem Parkett waren. Mit einem rasanten 16:4-Lauf überrollten die Gastgeber die BG regelrecht und führten in der 16. Minute souverän mit 35:14. Auch bis zur Halbzeitpause änderte sich daran wenig. Die Veilchen konnten ihre Chancen kaum erfolgreich abschließen, auch weil es kaum ein Mittel gegen die gute Defensivarbeit der Münchener gab. Bis zum Ende des zweiten Viertels erspielte sich der FC Bayern so eine klare Führung (46:25).

Zu Beginn der zweiten Hälfte schafften es die Göttinger ihren Rückstand sogar wieder kurzzeitig unter die 20-Punkte-Marke zu bringen. Doch die Bayern konterten dies und bauten nur knapp zwei Minuten später ihren Vorsprung wieder mit 25 Zählern aus. Mit viel Kampfgeist konnten die Gäste ihren Rückstand zum Viertelende wieder auf 67:44 verkürzen. Auch im letzten Viertel erzielten die Münchener die ersten Punkte und hängten die Veilchen immer weiter ab. Die Göttinger, die eine bessere zweite Halbzeit spielten, ließen sich von den Bayern jedoch nicht entmutigen und gingen weiter gezielt zum Korb. So konnten sie bis zum Ende nach und nach etwas Boden gut machen. Mit einem Endstand vom 86:71 mussten sich die Südniedersachsen aber gegen haushoch überlegenen Bayern geschlagen geben.

Statistiken

Endstand: 86:71
Viertelergebnisse: 19:10, 27:15, 21:19, 19:27
Bester Werfer BG Göttingen: Benas Veikalas (16 Punkte)
Bester Werfer München: Vladimir Lucic (16 Punkte)
Man of the Match*: Vladimir Lucic (München)
Zuschauer: 4322
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.

Hinterlasse einen Kommentar