Veilchen weiterhin ohne Heimsieg

1
Benas Veikalas gegen sein Ex-Team Telekom Baskets Bonn (Foto: Sven Marquardt)
Benas Veikalas gegen sein Ex-Team Telekom Baskets Bonn (Foto: Sven Marquardt)

Die BG Göttingen bestritt am vergangenen Samstagabend das zweite Heimspiel der easyCredit BBL Saison 2016/2017. Vor 3104 Zuschauern mussten sich die Veilchen am Ende gegen die Telekom Baskets Bonn mit einer 83:92-Niederlage geschlagen geben.

Nach der Niederlage am Donnerstag in Oldenburg starteten die Veilchen motiviert in das Spiel. Die ersten zwei Punkte der Partie fielen zwar auf Bonner Seite, doch mit einem 8:0-Lauf setzten sich die Göttinger in der dritten Minute klar ab. Die Telekom Baskets stoppten diesen Sprint jedoch souverän mit fünf Punkten in Folge. Doch Göttingen fackelte nicht lange und konterte in den folgenden drei Angriffen mit je einem erfolgreichen Dreier. Zum Bedauern der Veilchen-Fans hatten die Rheinländer auf jeden Angriff eine passende Antwort und konnten immer wieder die Führung der Veilchen ausgleichen. Für einen Führungswechsel reichte es jedoch bis zum Ende des ersten Viertels nicht, das die BG Göttingen mit 22:20 für sich entschied.

Auch zu Beginn des zweiten Viertels lieferten sich beide Teams ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Malte Schwarz brachte sein Team durch einen Dreier in der 21. Minute zwischenzeitlich wieder mit vier Punkten in Führung, doch die Bonner fanden nun besser ihren Rhythmus und konnten erstmals in der 13. Minute wieder eine Führung für sich verbuchen (27:26). In den folgenden drei Minuten fand ein Wechselspiel um die Führungsposition statt, das die Bonner schließlich für sich entschieden. Mit einem anschließenden 13:1-Lauf setzten sich die Gäste in der 18. Minute klar ab (44:33). Doch das Team von BG-Headcoach Johan Roijakkers gab sich nicht auf und startete kurz vor der Halbzeitpause eine rasante Aufholjagd und kam so wieder bis auf fünf Punkte heran (39:44).

Nach dem Seitenwechsel setzten die Veilchen die Aufholjagd fort und belohnten sich in der 23. Minute mit einer knappen Führung. Diese war jedoch nicht von langer Dauer, denn die Gäste drehten diese bereits mit ihrem nächsten erfolgreichen Angriff. Man merkte nun den Göttingern immer mehr die Anstrengungen der letzten zwei Auswärtsspiele und der kürzlichen Aufholjagd an. Der Rückstand auf die Baskets wurde immer größer und wuchs in der 29. Minute sogar auf 13 Punkte an (57:70). Mit einer Differenz von elf Zählern ging es für beide Teams anschließend in das letzte Viertel (59:70).

Die ersten vier Punkte im letzten Viertel fielen wieder auf Bonner Seite, die damit ihren Vorsprung auf 15 Punkte ausbauten. Das Team um Ex-Bonner Benas Veikalas zeigte aber weiterhin Kampfgeist und verkürzte in der 36. Minute wieder auf einen einstelligen Rückstand (70:79). Die Bonner zeigten sich vom Aufholversuch der Veilchen aber wenig beeindruckt und gingen sogar zwei Minuten vor Spielende wieder mit 15 Punkten in Führung. Doch Jesse Sanders mobilisierte noch einmal seine letzten Kräfte und holte innerhalb einer Minute stolze acht Punkte für sein Team und brachte es wieder auf 81:88 heran. Am Ende kostete der BG die vielen Ballverluste und die schlechte Wurfquote aus dem Feld den Sieg. Die Telekom Baskets Bonn holten sich mit dem 92:83-Sieg den ersten Auswärtssieg der Saison.

Am kommenden Samstag geht es für die BG Göttingen wieder auf die Straße. Dann treffen sie auf den Tabellennachbarn ALBA BERLIN. Bleibt zu hoffen, dass die Veilchen bis dahin wieder Kraft tanken und uns einen weiteren Auswärtssieg bescheren können.

Statistiken

Endstand: 83:92
Viertelergebnisse: 22:20, 17:24, 20:26, 24:22
Bester Werfer BG Göttingen: Scott Eatherthon (19 Punkte)
Bester Werfer Bonn: Ryan Thompson (21 Punkte)
Man of the Match*: Ryan Thompson (Bonn)
Zuschauer: 3104
Weitere Links zum Spiel: Highlight-VideoSpielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar