Zahlreiche Ballverluste sorgen für 72:79-Niederlage in Gießen

0
BG Göttingen Teamfoto 2016/2017 (Bild: Mirko Plha, Konzept: blackbit)
BG Göttingen Teamfoto 2016/2017 (Bild: Mirko Plha, Konzept: blackbit)

Am Samstag war die BG Göttingen zum ersten Auswärtsspiel des Jahres in Gießen zu Gast. Nach einer guten Leistung in den ersten drei Vierteln schien ein Auswärtssieg in Reichweite. Doch am Ende überrannten die 46ers die Veilchen und sicherten sich einen 79:72-Sieg.

Zu Beginn der Partie zeigten beide Teams ein ausgeglichenes Spiel. Bis zur vierten Minute konnte sich keiner absetzen. Einziger Wermutstropfen zu diesem Zeitpunkt – Scott Eatherton handelte sich bereits zwei persönliche Fouls ein. Die Gießener versuchen dies zu nutzen und gingen kurzzeitig mit vier Punkten in Führung. Die Veilchen ließen aber nicht locker und schlossen wieder punktgleich auf. In der zehnten Minute übernahmen die Veilchen wieder die Führung und entschieden somit das erste Viertel knapp für sich. Auch im zweiten Viertel zeigten sich die Göttinger mit leichten Vorteilen. Dank einer besseren Wurfquote konnten sie sich immer weiter absetzen und ihren Vorsprung in der 18. Minute sogar auf zehn Punkte ausbauen (23:33). Die Gastgeber, die bis dahin mit einer hohen Fehlerquote zu kämpfen hatten, fingen sich zum Ende der ersten Halbzeit wieder. Sie sammelten in einem kleinen Spurt sechs Punkte in Folge und verkürzten bis zum Ende des Viertels auf 36:38.

Nach der Halbzeitpause waren es die Gießener, die die ersten Punkte machten und somit den Punktestand wieder ausglichen. Egal was die Gastgeber versuchten, die Veilchen konterten stets mit der passenden Antwort und hielten das Spiel ausgeglichen. Nach einem technischem Foul von Adam Waleskowski in der 26. Minute konnte Gießen zunächst ausgleichen und anschließend mit einem Dreier in Führung gehen. Beide Mannschaften zeigten bis dahin ein Spiel auf Augenhöhe. Mit sieben Punkten in Folge verwandelten die Gäste aus Südniedersachsen ihren Drei-Punkte-Rückstand in den letzten zwei Minuten des Viertels in eine Führung von vier Punkten. Zu Beginn des letzten Viertels war es den Veilchen noch möglich, ihre Vorsprung zu verteidigen. Doch in der 35. Minute gelang Gießen, der von ihren Fans so lang ersehnte Ausgleich zum 66:66. Die BG spielte nun zu hektisch und leistete sich in dieser Phase zu viele Fehler. Die 46ers hingegen nutzten ihre Chancen und bauten mit neun Punkten in Folge bis zur 38. Minute einen deutlichen Vorsprung auf, den die Göttinger nicht mehr einholen könnten. Durch die vielen Ballverluste (21 Turnover) und ihren Einbruch in der Schlussphase vergeben die Veilchen ihre Chance auf einen Auswärtssieg und verlieren mit 72:79 in Gießen.

Statistiken

Endstand: 79:72
Viertelergebnisse: 15:17, 21:21, 20:22, 23:12
Bester Werfer BG Göttingen: Alex Ruoff (20 Punkte)
Bester Werfer Gießen: Dwayne Evans (27 Punkte)
Man of the Match*: Dwayne Evans (Gießen)
Zuschauer: 3547
Weitere Links zum Spiel: Highlight-Video / Spielstatistik

* Erläuterung zum Man of the Match: Spieler mit der höchsten Effektivität laut Statistik.

Hinterlasse einen Kommentar